Heimatverein Recke liefert Rollatoren an Pflegeheim in Litauen 

 

Auf ihrer mehrtägigen Rundreise durch Polen und das Baltikum besuchten 6 Mitglieder des Recker Heimatvereins auch das kleine Dorf Alanta im Osten Litauens. Hier leben in einem Privathaus, das nun als Pflegeheim dient, 34 ältere Menschen in ihren kleinen Zimmern.

 

Große Freude im Pflegeheim „Alantos senelių globos namai“
über die Rollatoren und Rollstühle.

 

In der 1995 gegründeten Institution versucht man den Menschen eine möglichst humane Bleibe zu bieten. Die Anstrengungen der 22 Pflegekräfte sind rührend. Mit den nötigsten Hilfsmitteln werden die Menschen dort versorgt und gepflegt. „Wir sind entschlossen, sicherzustellen, dass durch medizinische und kulturelle Dienstleistungen die Lebensbedingungen für die Bewohner des Pflegeheims gewährleistet sind“, deutet die Leiterin vom Pflegeheim Alantos senelių globos namai“, Kristina Baltrušaitienė an.

 

   

Ausladen und

 

zusammenbauen der Rollatoren.

 

   

Alle packen an.

 

 Kristina Baltrušaitienė freut sich.

 

Umso mehr freue man sich heute über die Aktion des Recker Heimatvereins unter der Federführung von Florenz Beckemeier. Die Recker übergaben neben Hand- und Badetücher auch 2 dringend benötigte Rollatoren sowie 2 Rollstühle. „Wir sind glücklich über die Rollatoren und Rollstühle“, erklärt die sichtlich gerührte Leiterin. Nun hätten die älteren Menschen die Gelegenheit auch einmal nach draußen vor die Tür zu kommen.

 

Die Bewohner sind glücklich über die Aktion der Recker!

 

 

Die 6 Mitglieder des Heimatvereins Recke werden mit offenen Armen empfangen.

vl. Felix Büscher, Robert Herkenhoff, August Klinkhammer,
Vytautas Sabaliauskas, Kristina Baltrušaitienė, Ramune Draguniene,

Florenz Beckemeier, Christoph Hagedorn und Ewald Geers.

 

 

 10.07.2013 / F. Büscher

 

 

Heimatverein Recke e.V. | Halverder Straße 21, 49509 Recke